Letztes Feedback

Meta





 

Margarete's kleiner Film-Blog

Liebe Leserinnen und Leser, 

bestimmt schaut ihr gern Filme. Wahrscheinlich leiht ihr auch mal eins in einer Videothek aus. Und vielleicht hat der eine oder die andere unter euch schon einmal einen DVD in meiner kleinen Videothek ausgeliehen. Doch das werden wir nie erfahren, denn ich verrate nicht, welche Videothek ich führe! 

Warum? Ganz einfach: Ich möchte diesen Blog nicht als Werbemittel für meinen Laden nutzen. Der läuft gut genug, und die Werbeagentur meiner lieben Cousine kümmert sich schon darum, dass immer mehr Kunden den Eingang finden. Dieser Blog ist ganz alleine dazu da, mich über die Filme auszulassen, die ich hier verleihe – und vielleicht auch über meine lieben Kunden. Genau deshalb möchte ich hier auch lieber anonym bleiben, nicht dass plötzlich die Fans von James Cameron meinem Laden fern bleiben. Denn über James Cameron werde ich sehr viel lästern. Und über bestimmte Kunden vielleicht auch, und die sollen meinen Laden dennoch nicht meiden, denn auch wenn ich sie etwas anstrengend finde, sie sind mein täglich Brot, und ich gebe mir immer Mühe nett zu bleiben, auch wenn sie alle Regale durcheinanderbringen. 

Hauptsächlich geht es mir sowieso um die Filme, die ich mir anschaue. Schließlich ist der Hauptgrund, weshalb ich einen DVD-Verleih führe und nicht Faschingskostüme verkaufe oder gebrauchte Traktoren, dass ich Filme über alles mag. Filme aus aller Welt, Filme über Liebe und Schmerz, lustige Filme und traurige Filme, Dokumentarfilme und Kunstfilme. Nicht aber die Filme von James Cameron. 

Warum gerade James Cameron? Warum ich mich auf einen einzigen Regisseur einschieße, anstatt mich über die vielen guten Filme von guten Regisseuren zu freuen? Ganz einfach: Es lässt sich nicht vermeiden. Von kleinem schlechten Regisseur muss ich so viele Plakate aufhängen und so viele Blockbuster-DVDs auf Vorrat haben, wie von James Cameron. Die meisten anderen Hollywood-Größen, die Milliardenfilme auf Leinwände und Bildschirme bringen, haben wenigstens den Anspruch, etwas Inhalt zwischen die Spezialeffekte zu streuen. James Cameron hat das nicht.

24.5.12 17:49

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen